Lassen Sie sich vom Nähladen der Mercerie Mösch inspirieren

Nähen ist wohl eins der kreativsten Handwerke, die man ausüben kann. Aber auch als Hobby gibt es nichts Schöneres, als aus Stoff und Faden wundervolle und nützliche Dinge zu zaubern. Das Internet bietet inzwischen einen riesigen Fundus an Do-it-yourself-Ideen und Anleitungen, aber es geht nichts über den Besuch in einem echten Nähladen!

Als kreativer Mensch fühlen Sie sich da ein bisschen wie ein Kind im Süssigkeitengeschäft, denn in der Mercerie Mösch in Rorschach kommen Sie ins Träumen und finden viele kreative Ideen! Man kann hier ungeniert in Büchern, alten Zeitungen stöbern – aber Frau Mösch hat auch immer eine gute Idee parat.

Vom Turnbeutel bis zum Abendkleid – Nähen ist pure Kreativität

Für viele Menschen ist Nähen reine Entspannung. Dinge selbst zu erschaffen, sich kreativ auszutoben und am Ende ein greifbares Ergebnis in den Händen zu halten, tut einfach gut. Aber Nähen ist noch viel mehr als eine moderne »Entspannungstechnik«, denn wer Kleidung, Gebrauchsgegenstände und Haushaltstextilien selbst herstellen kann, handelt auch nachhaltig und umweltbewusst. Und ein selbst genähtes Einzelstück hat einen vollkommen anderen Wert als Kleidungsstücke, von denen wir gar nicht wissen, wie oft sie während des Produktionsprozesses quer über den Globus geflogen wurden.

Selbst zu nähen lässt aber vor allen Dingen viel mehr Spielraum bei der Gestaltung! Das Aussuchen der Stoffe, Muster, Farben und Schnittmuster macht riesigen Spass und oft kommen die besten Ideen erst im Fachgeschäft – denn hier gibt es eine umwerfende Auswahl, die man nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann. Die Stoffe zu betasten, in klickernden Knöpfen zu wühlen und Borten und Bänder durch die Finger gleiten zu lassen, ist pure Inspiration!

Was der stationäre Fachhandel zu bieten hat

Die Mercerie Mösch gehört als inhabergeführtes Fachgeschäft zu den Nähläden, die noch mit Liebe, Leidenschaft und echtes Fachwissen geführt werden. In der grossen Auswahl an Stoffen, farblich passenden Fäden, Reissverschlüssen, Knöpfen, Kordeln und Spitzen zu wählen, macht nicht nur »nähsüchtig«, es beflügelt auch ungemein.

Denn wenn Sie Nähen lieben, sehen Sie nicht nur Stoffe und Material, Sie sehen Möglichkeiten und Ideen! Kennen Sie das Gefühl, mit der Hand über einen Stoff zu streifen und zu geniessen, wie Ihnen Bilder in den Kopf kommen? Dieser wundervolle Stoff würde traumhaft kuschelige Kissenbezüge ergeben, dieser fällt so weich, dass er sich für ein wehendes Sommerkleid eignet und dann das viele schöne Zubehör für den letzten Schliff! Fäden in allen Farben des Regenbogens, weiche Spitzen, wunderschöne Bänder, bunte Kordeln! Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn Sie sich das Material für Ihr nächstes Projekt individuell zusammenstellen können und selbstverständlich ist in einem Fachgeschäft, wo sich Gleichgesinnte tummeln, auch immer Zeit für ein spannendes Gespräch.

Und es lassen sich so viele schöne Dinge nähen, die man so gar nicht kaufen kann! Kuschelige Hüttenschuhe für die ganze Familie mit aufgestickten Namen, originelle Stofftiere und kleine Glücksbringer zum Verschenken, eine ganz individuelle Krabbeldecke für das Baby, romantische Lavendelsäckchen für den Kleiderschrank, eine Tablet-Tasche für die computerbegeisterte Tochter oder ein Kuschel-Knochen für den Hundekorb – wenn Sie einmal anfangen, das Nähen als kreatives Hobby zu entdecken, fliegen Ihnen die Ideen nur so zu und Sie möchten gar nicht mehr aufhören. Durch die Vielfalt an Möglichkeiten ist auch für jeden etwas dabei. Vom Nähanfänger, der seine ersten vorsichtigen Nähte ausprobiert bis zum Cosplayer, der anspruchsvolle Kostüme näht – für jeden gibt es Erfolgserlebnisse und bei jedem Projekt lernen Sie neue Tricks dazu.

Altes und Neues zu Lieblingsstücken verbinden

Auch Umnutzung und Upcycling sind heisse Trends, die sich mit einer Nähmaschine ganz schnell zur Leidenschaft entwickeln. Wollten Sie immer schon mal alte Stoffreste in eine wunderschöne Patchworkdecke verwandeln? Haben sie schon einmal daran gedacht, aus einer alten Jeans einfach eine trendige Tasche zu nähen? Wieso sollten Sie alte Geschirrtücher aussortieren, wenn Sie noch mit viel Spass ein praktisches Hängeutensil für die Küche daraus nähen können? Und wieso sollten Sie einen langweiligen Läufer aus dem Möbelhaus in den Flur legen, wenn Sie aus Stoffresten einen fantasievollen Flickenteppich herstellen können?

Selbst eine stylische Nähmaschinenhaube können Sie selbst nähen, wenn das Nähfieber Sie einmal gepackt hat! Kein Heim ist so fröhlich und bunt wie eins, das individuell mit kreativen Ideen verschönert wird! Gönnen Sie sich also einfach mal wieder einen Tag an der Nähmaschine und besuchen Sie die Mercerie Mösch, denn hier bekommen Sie alles, was Sie brauchen, vom Knopf bis zur Inspiration. Wir wünschen Ihnen viel Spass bei Ihrem nächsten Projekt und sind gespannt, was Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch darüber erzählen!